Die Wirkung von Affirmationen

„Ich vertraue dem Fluss des Lebens“ – einer der wichtigsten Sätze, der mich in den letzten Jahren begleitet hat. Er erinnert mich daran, dass ich in mich und das Leben vertrauen kann und Herausforderungen überwinde, egal wie unmöglich es vielleicht gerade scheint. 

Definition – was sind Affirmationen eigentlich genau? 

Eine Affirmation ist ein positiver, selbst bejahender Satz, den du dir immer wieder sagen und wiederholen kannst, um dein Unterbewusstsein von einer Position des Mangels auf ein Gefühl von Fülle umzuprogrammieren. Es sollte ein Satz sein, der sich gut anfühlt. Dich lächeln und hoffnungsvoll nach vorne sehen lässt. Gleichzeitig sollte er sich aber auch realistisch anfühlen. Wenn du beispielsweise bei dem Satz „Ich liebe mich“ innerlich starke Widerstände fühlst, kann es hilfreich sein ihn umzuformulieren. Wie wäre es mit „Ich liebe mich jeden Tag ein bisschen mehr“ oder „Ich akzeptiere mich Tag für Tag ein bisschen mehr“? Spüre bewusst hinein und prüfe, welche Sätze sich für dich persönlich gut, aber auch realistisch anfühlen. 


I
ch möchte dir heute ein paar Affirmationen an die Hand geben, mit denen ich bereits erfolgreich gearbeitet habe. Vielleicht suchst du dir eine aus und schreibst sie dir einmal täglich auf oder nimmst dir einmal am Tag bewusst Zeit, um sie dir vorzusagen.

  • Ich bin mutig und stark.
  • Ich gehe voller Leichtigkeit durch meinen Tag.
  • Ich wachse an den Herausforderungen, die das Leben für mich bereithält.
  • Ich erschaffe mir ein erfülltes Leben.
  • Ich bin wertvoll. 
  • Ich bin genau richtig, wie ich bin.
Affirmationen im Alltag

Möglichkeiten, dir bewusst Zeit für deine Affirmationen zu nehmen, gibt es viele und du darfst hier ganz nach deinem Gefühl gehen und kreativ werden. Manchen hilft es, sich die Affirmationen täglich aufzuschreiben, andere hängen sie sich vielleicht an einen Ort, den sie oft besuchen wie zum Beispiel den Spiegel im Badezimmer. Hilfreich kann es auch sein, dir deine liebste Affirmation als Bildschirmhintergrund am Handy oder Computer einzurichten. Genauso kannst du Affirmationen – wie ein Mantra – in deine Meditation einbauen. 

Was davon spricht dich im ersten Moment an? Probiere es gerne einmal aus!

Du möchtest dich bewusster mit deinen Gedankenstrukturen beschäftigen und Affirmationen kennenlernen? Beides ist Teil meiner Meditationskurse. Die nächsten Kurstermine findest du hier.

 

In meinem Shop findest du zudem kraftvolle Affirmationen, als Wallpaper für dein Handy. Wähle aus elf Bildschirmhintergründen, die dich täglich daran erinnern, ein bisschen liebevoller mit dir zu sein